„Hier tanke ich Stille!“ – Durchatmen in Brandenburg

Ein freier Blick bis zum Horizont, frische Luft und ganz viel Wasser: In Brandenburg gibt es ideale Möglichkeiten, um bei einem Ausflug oder einem Kurzurlaub den Alltag hinter sich zu lassen. Ob unterwegs mit dem Fahrrad, mit dem Kanu über stille Seen gleiten oder bei einer Wanderung die Landschaft genießen – besonders im Sommer sind die Möglichkeiten für Naturausflüge in Brandenburg sehr vielfältig. Unter www.reiseland-brandenburg.de/naturausfluege gibt es dazu ab sofort jede Menge neue Informationen und Angebote.

In Brandenburgs Naturlandschaften gibt es viele Plätze, an denen man so richtig tief durchatmen kann. Zum Beispiel auf einer Kanutour durch die Uckermärkischen Seen über den Zens- und den Platkowsee. Der Naturpark Uckermärkische Seen ist mit mehr als 50 Klarwasserseen und 100 km Wasserwanderwegen eines der schönsten Paddelreviere Brandenburgs und auch für Anfänger und für Familien mit Kindern geeignet.

Los geht es an der Kanustation „Treibholz“ im Flößerstädtchen Lychen. Bei der Fahrt kann man auch den Seeadler über sich schweben sehen und den hier beheimateten Eisvogel am Ufer des Zenssee beobachten (Bootsmiete für ein 2er Kajak oder 2er Canadier für einen Tag 30,00 Euro). Lohnenswert ist auch ein Ausstieg aus dem Kanu und eine kleine Wanderung in Richtung Alt Placht zum Kirchlein im Grünen (ca. 2 km). Hier findet man einen einzigartigen Ort, der seine Besucher in den Bann zieht. Die Kirche ist offen und kann besichtigt werden, es finden auch regelmäßig Konzerte statt. In Lychen gibt es im Hofgarten des Gasthof am Stadttor leckeren Fisch aus den Seen wie z.B. Hecht, Schlei oder Maräne und dazu Kartoffeln aus der Region. Verweilen lässt es sich ebenso angenehm im Café Kunstpause und der Mühlenwirtschaft.

Den Sternen ganz nah

Für einen Ausflug zu den Sternen braucht man nicht weit reisen! Die Gäste vom Hotel Sonn’Idyll im Naturpark Westhavelland werden mit Taschenlampe und Fernglas, Drehkarte, Liegestühlen und einem Picknick-Körbchen ausgestattet. Nur 80 km von Berlin entfernt, ist es nachts sehr dunkel. So dunkel, dass die „Internationale Gesellschaft zum Schutz des dunklen Nachthimmels“ der Region offiziell den Titel „Erster Sternenpark Deutschlands“ verliehen hat. Der Park ist damit der perfekte Ort für passionierte Sternegucker, aber auch für Menschen mit Sinn für Romantik. Diese können zwar ihrer Begleitung auch hier nicht die Sterne vom Himmel holen, aber bei guten Wetterbedingungen, den Anblick von tausenden funkelnden Sternen genießen.

Angebote und Touren-Tipps

In den Rubriken „Raus ins Grüne – Ausflugstipps in die Natur“, „Naturerlebnisse in den schönsten Naturräumen“, „Empfehlungen für Ihren Natururlaub“ und den „Erlebnistipps“ kann man auf der Seite www.reiseland-brandenburg.de/naturausfluege jede Menge Naturschätze entdecken und auch beispielsweise schöne Hofläden finden. Hier gibt es zahlreiche Angebote zum Entschleunigen in Brandenburg und für unvergessliche Auszeiten in der Natur.

20 Tipps zum Durchatmen in Brandenburg bietet auch das neue Magazin „Hier tanke ich Stille“ der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, das kostenlos auf www.reiseland-brandenburg.de heruntergeladen oder telefonisch unter 0331 – 200 47 47 bestellt werden kann.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: