Grundhafte Instandsetzung der Brücke Kopernikusstraße in Frankfurt (Oder)

Mehrkosten belaufen sich auf 124.800 €

An der Brücke werden derzeit der defekte Oberbau sowie Teile der Widerlager erneuert. Hierfür stehen für das Jahr 2017 Eigenmittel der Stadt in Höhe von 133.500 Euro und für das Folgejahr 140.200 Euro zur Verfügung, ergänzt durch 821.100 € Fördermittel des Landes Brandenburg.

Im Verlauf der Arbeiten sind Kontaminierungen von Materialien festgestellt und Abweichungen der damaligen Bauausführung von den damaligen Planungsunterlagen vorgefunden worden. Für die 1977 errichtete Brücke liegen keine Bestandspläne vor. Es wurden nun abweichende Bauweisen vorgefunden, die eine Änderung der vorgesehenen Abbruchtechnologie nach sich ziehen und zusätzliche Leistungen erforderlich machen. Hinzu kommen Kontaminationen im Baumaterial, die die Entsorgung verteuern.

Insgesamt belaufen sich die Mehrkosten auf 124.800 €.

Aufgrund des engen Bauzeitplans kann die Maßnahme am 22. Dezember 2017 abgeschlossen werden. Deshalb ist auch ein Vorziehen der für 2018 eingeplanten Mittel sinnvoll und erforderlich. Um den Baufortschritt nicht zu gefährden, werden die ausstehenden Leistungen kontinuierlich beauftragt, damit die Sperrpause für die verkehrenden Straßenbahnen und die Einrichtung eines Ersatzverkehrs mit Bussen und den übrigen Verkehr so kurz wie möglich bleibt.“, so der Baubeigeordnete Markus Derling.

Über die Finanzierung des Mehrbedarfs berät die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 2.11.2017.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: