Das Wetter spielt mit: „Metropolis“ am Sonntag unter freiem Himmel

Nach aktuellen Prognosen spielt das Wetter am diesjährigen Unesco-Tag
mit: Für Sonntag,
5. Juni, sind mehr als 20 Grad Celsius und kein Regen vorhergesagt. Das
Film-Live-Konzert „Metropolis“ mit dem Deutschen Filmorchester
Babelsberg kann somit unter freiem Himmel im Innenhof des Brandenburger
Landtages am Alten Markt stattfinden.

Beginn des filmisch-musikalischen Highlights ist um 20 Uhr, Einlass ab
18.30 Uhr. Karten gibt es ab 17 Uhr an der Abendkasse zum Preis von 18
Euro, ermäßigt 10 Euro. Die Ermäßigungen gelten für Schülerinnen,
Schüler und Studierende. Am Veranstaltungstag ist nur Barzahlung
möglich. Bereits erworbene Karten für die Schlechtwetter-Variante im
Nikolaisaal berechtigen natürlich genauso zum Besuch. Bis Sonnabend, 4.
Juni, 13 Uhr, können Karten auch noch per Mail unter
metropolis@rathaus.potsdam.de oder telefonisch unter 0331 289-1277
unter Nennung des vollständigen Namens und der gewünschten Anzahl der
Karten vorbestellt werden.

Über unvorhergesehene Wetterveränderungen, die zu einer kurzfristigen
Absage des Film-Live-Konzerts unter freiem Himmel führen könnten, wird
auf der Internetseite www.potsdam.de/metropolis informiert.

Der Stummfilm „Metropolis“, den Regisseur Fritz Lang 1925/26 schuf,
gehört zu den Filmklassikern made in Potsdam-Babelsberg. Am 10. Januar
1927 wurde er im Ufa-Palast am Zoo uraufgeführt. „Metropolis“ gehört
seit 2001 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. Die Landeshauptstadt Potsdam
zeigt den Klassiker anlässlich des UNESCO-Tages am 5. Juni. Das Deutsche
Filmorchester Babelsberg begleitet die Aufführung. Das renommierte
Ensemble wird dirigiert von Matt Dunkley.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: