Bußgeld, Punkte und Fahrverbot

Tempelhof-Schöneberg:

Sehr rasant unterwegs war ein Autofahrer in der vergangenen Nacht in Tempelhof. Eine Streife der Autobahnpolizei bemerkte den Mercedes gegen 0.45 Uhr auf der Stadtautobahn. Bevor die Beamten die Geschwindigkeit messen konnten, verließ der Autofahrer mit dem Wagen die BAB 100 am Tempelhofer Damm. Diesen befuhr der Kraftfahrer weiterhin rasant in Richtung Mariendorfer Damm. Dabei lasen die Beamten eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h auf ihrem Messgerät ab. In der Ordensmeisterstraße gelang es den Polizisten dann, den Wagen zu stoppen. Den 22-jährigen Raser erwarten jetzt ein Bußgeld von mindestens 680 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mercedes-Fahrer entlassen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: