Bundesautobahn A11 – Unfall sorgte für Vollsperrung

Am Nachmittag des 12.11.2017 war eine 40 Jahre alte Frau mit ihrem VW Polo in Richtung Autobahndreieck Uckermark unterwegs gewesen. Gegen 14:10 Uhr kam der Wagen aus noch ungeklärter Ursache zwischen Lanke und Finowfurt nach rechts von der Fahrbahn. Die Frau versuchte noch gegenzulenken, worauf das Auto plötzlich nach links ausscherte und mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Letztlich blieb der VW Polo auf dem rechten Fahrstreifen entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehen. Ein Krankenwagen brachte die Verletzte in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn für 30 Minuten voll gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei Bernau übernahm in der Folge die Beseitigung der Schäden an der Schutzplanke.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: