Botschafterin mit 8.000 PS verbindet drei Bundesländer

Entdecker-Lokomotive zeigt Vielfalt der Regionen an der RE1

(Magdeburg, 31. Mai 2016) Die RegionalExpress-Linie 1 verbindet die drei Bundesländer Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin miteinander. Sie verbindet damit Städte, Landkreise und viel Sehenswertes entlang der Strecke. Auf dieser Nahverkehrsachse ist jetzt eine Lok unterwegs, die diese Vielfalt in ihrem äußeren Erscheinungsbild wieder gibt. Unter dem Motto „Es gibt immer etwas zu entdecken mit der RE 1“ präsentiert sich die Lokomotive als rollender Reiseführer entlang der RE 1-Linie. Magdeburger Dom, Brandenburger Dom, das Potsdamer Schloss, der Berliner Hauptbahnhof, die Sehenswürdigkeiten von Erkner und Fürstenwalde oder die Touristenziele von Frankfurt(Oder) und Cottbus – insgesamt elf Reiseempfehlungen auf der Entdecker- Lok regen zum Ausflug mit dem RE 1 an.

An der Präsentation der Entdecker-Lok auf dem Magdeburger Hauptbahnhof nahmen auch Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt und der Magdeburger Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper teil.

In seiner Begrüßungsrede hob Eckart Fricke, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hervor, dass die RegionalExpress-Linie 1 nicht nur eine bei den Berufspendlern stark nachgefragte Zugverbindung, sondern mit den vielen Sehenswürdigkeiten links und rechts des Schienenstrangs auch eine exzellente Verbindung für touristische Entdeckungen ist. „Es gibt immer etwas zu entdecken mit der RE 1 – diese Botschaft wird jetzt sehr anschaulich durch Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg getragen.“

Die Idee sei hervorragend, den Reisenden gleich auf den ersten Blick einen Eindruck zu vermitteln, wo die Fahrt überall hingehen kann, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Webel. „Das ist die gelungene Kombination aus attraktivem Nahverkehrsangebot und Imagewerbung für die Regionen entlang der Strecke“, fügte der Minister hinzu. Günstig: Ab 12. Juni kann der RE 1 auch mit dem Regio-120-Ticket von Magdeburg in die Bundeshauptstadt genutzt werden.

Bei seiner Jungfernfahrt 1994 befuhr der RE 1 die Strecke von Frankfurt (Oder) bis Berlin Ostbahnhof. Heute fährt er auf der Stadtbahnstrecke mitten durch Berlin über die Brandenburger Landesgrenzen hinaus bis nach Magdeburg und kann auf einen rasanten Anstieg der Fahrgastzahlen zurückblicken. 100.000 Ein- und Aussteiger fahren täglich mit dem RE1. Inzwischen hat sich die Idee der schnellen Nahverkehrszüge, die im regelmäßigen Takt Metropolen und regionale Zentren verbinden, bundesweit durchgesetzt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: