Betrüger versuchten es mit Enkeltrick und Gewinnversprechungen

Mainz (ots) – Mainz-Hartenberg, Montag, 13.11.2017, 08:00 Uhr:

Eine Mainzerin wurde morgens von einem unbekannten Anrufer darüber informiert, den sie – angeblich – bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte. An nächsten Tag würde ein Notar vorbeikommen und alles regeln. In diesem Zusammenhang wären allerdings Kosten in Höhe von circa 800 Euro entstanden, die sie zunächst übernehmen müsse. Erst dann könne der Gewinn ausgezahlt werden. Die 71-jährige Frau erkannte den Betrugsversuch und informierte die Polizei.

Mainz-Finthen, Freitag, 10.11.2017, 15:30 Uhr:

Eine Frau aus Finthen wurde angerufen und mit den Worten: „Hallo, lange nicht gesehen, wie geht’s dir?“ begrüßt. Die Mainzerin riet daraufhin, wer es sein könnte, und die Anruferin griff gerne den genannten Namen auf. Als die Betrügerin dann aber die Geschichte vom dringenden Wohnungskauf und ihrem aktuellen Notartermin erzählte, wurde die Mainzerin misstrauisch. Als dann die Frage kam, ob die Mainzerin ihr Geld leihen könne, regierte sie ablehnend und legte auf.

TIPP: Informationen über gängige Betrugsmaschen und die richtigen Verhaltensweisen finden Sie hier: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: