Berliner Verkehrsbetriebe (BVG): Besuch aus China

Quelle „BVG, Laura Porsche“

Die BVG testet ein weiteres Busmodell mit Elektroantrieb. Seit dem heutigen Donnerstag ist ein Fahrzeug des chinesischen Herstellers BYD auf der Linie 204 zwischen den Bahnhöfen Südkreuz und Zoologischer Garten (Hertzallee) im Einsatz. Der 12 Meter lange E-Bus bleibt voraussichtlich bis zum 25. Oktober in Berlin. Auf der Linie 204 sind schon seit gut zwei Jahren die regulären E-Busse der BVG im Einsatz.

Die Batterien des für den europäischen Markt entwickelten Test-Busses werden über Nacht per Stecker auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße geladen. Nach den Herstellerangaben soll die Reichweite im Linieneinsatz bei bis zu 250 Kilometern liegen. Parallel läuft weiterhin der am Mittwoch gestartete Test eines elektrisch angetriebenen 18-Meter-Gelenkbusses des Herstellers Sileo auf der Linie 200.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: