Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen

Landkreis Teltow-Fläming, Zossen, Ortsteil Waldstadt

Montag, den 30.05.2016, 21.15 Uhr

 

Anwohner hatten am Montagabend, kurz nach 21.00 Uhr, eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen vor dem Bürgerhaus im Zossener Ortsteil Waldstadt gemeldet. Daran sollen bis zu 20 Personen beteiligt gewesen sein. Zunächst sei es zu verbalen Streitigkeiten und im weiteren Verlauf auch zu Handgreiflichkeiten und wechselseitigen Körperverletzungen gekommen. Noch vor Eintreffen der Polizei waren beide Gruppen geflüchtet. Nach ersten Ermittlungen gibt es Hinweise darauf, dass bei der Auseinandersetzung eine russischstämmige und eine tschetschenische Personengruppe aneinandergeraten sein könnten. Möglicherweise war ein Körperverletzungsdelikt, dass sich eineinhalb Stunden vorher ereignet hatte Auslöser für den Vorfall. Dabei war ein 13-jähriges Mädchen am Wünsdorfer Bahnhof von einem etwa 30-jährigen Mann mit der Hand ins Gesicht geschlagen worden. Die Geschädigte erlitt dabei leichte Rötungen im Gesicht.

Wegen der Auseinandersetzungen zwischen den Personengruppen ermittelt die Polizei zum Verdacht des Landfriedensbruches. Die Ermittlungen gestalten sich äußerst schwierig, da die Gruppen offensichtlich ihre Streitigkeiten untereinander ausgetragen haben und sich keiner der Beteiligten an die Polizei wendete.

Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371-6000 entgegen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: