Am 19.10. Lesung mit Barbara Stollberg-Rilinger

Maria Theresia in Sanssouci

Lesung und Gespräch mit Maria Theresia-Biographin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger

Veranstaltungshinweis:
Maria Theresia in Sanssouci
Lesung und Gespräch mit Maria Theresia-Biographin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger
Eine Veranstaltung des Research Center Sanssouci (RECS)
Donnerstag, 19. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Ovidgalerie, Neue Kammern, Park Sanssouci, 14469 Potsdam
Eintritt: frei
Anmeldung: info@recs.academy

Am 13. Mai 2017 jährte sich der Geburtstag Königin Maria Theresias (1717-1780) zum 300. Mal. Das Jubiläum war Anlass, das Leben der großen Habsburgerin in Ausstellungen und Biographien neu zu betrachten. Zu dem neu konturierten Bild von Maria Theresia trägt maßgeblich die in Münster lehrende Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger bei. Sie porträtiert die ehrgeizige Regentin umfassend und neu, fernab der tradierten Legenden und Mythen, die sich um diese österreichische „Lichtgestalt“ und Heldin ranken. Barbara Stollberg-Rilinger macht bewusst, dass die Herrscherin bereits zu Lebzeiten erfolgreich am eigenen Mythos arbeitete und dadurch der österreichischen Geschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts gut und gründlich vorarbeitete. Ganz nebenbei ermöglicht Barbara Stollberg-Rilinger noch einen erfreulich weiten Blick auf das 18. Jahrhundert aus Wiener Sicht.

Was sollte man heute von Maria Theresia wissen? Barbara Stollberg-Rilinger, Trägerin des Leipziger Buchpreises 2017, wird dies am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017, 18.30 Uhr, in einer Lesung und anschließendem Gespräch mit Iwan-Michelangelo D‘Aprile und Jürgen Luh in der Ovidgalerie der Neuen Kammern im Park Sanssouci erläutern.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des „RECS Ovid Forums“ statt, in dem das Research Center Sanssouci (RECS) zu öffentlichen wissenschaftlichen Vorträgen und Lesungen einlädt. Das RECS ist ein gemeinsames Forschungsinstitut der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) und der Universität Potsdam.

Die Gesprächspartner vor Ort sind:

  • Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, Autorin des Buchs „Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit. Eine Biographie“
  • Prof. Dr. Iwan-Michelangelo D‘Aprile, Professur Kulturen der Aufklärung an der Universität Potsdam und Direktor des RECS
  • Dr. Jürgen Luh, Direktor des RECS

Veranstaltungsort:
Ovidgalerie, Neue Kammern
(Eingang über Maulbeerallee)
Park Sanssouci
14469 Potsdam

Bitte beachten Sie, dass das Schloss nicht beheizt ist! Das Schloss ist für Rollstuhlfahrer bedingt barrierefrei. Parkplätze befinden sich am Besucherzentrum an der Historischen Mühle.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots bitten wir um Anmeldung unter info@recs.academy.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: