Acht Unternehmen in OSL öffnen ihre Türen zur 22. Brandenburger Landpartie

„Entdecken-Erleben-Genießen“, unter diesem Motto laden Brandenburgs Landwirtschaftsbetriebe, Gärtnereien, Fischereien und andere Unternehmen am Wochenende vom 11. bis 12. Juni 2016 zur nunmehr 22. Brandenburger Landpartie. Rund 250 Landwirtschaftsbetriebe Brandenburgs, von der Agrargenossenschaft bis zum Urlaubsbauernhof freuen sich in diesem Jahr auf Gäste. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz öffnen kreisweit acht Unternehmen ihre Türen für Besucher.

 

Den Startschuss für den offiziellen Beginn der Brandenburger Landpartie in OSL gibt Landrat Siegurd Heinze, am Samstag (11. Juni 2016) um 10:30 Uhr auf dem Hof des Landwirtschaftsbetriebes Domin in Peickwitz. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz öffnen folgende acht Unternehmen ihre Türen und Tore:

 

1.    Weinbau Dr. Wobar Großräschen (Landwirtschaftsbetrieb Lindenfeld GbR) gemeinsam mit

2.    IBA-Terrassen Großräschen

3.    Senftenberger Weinfreunde e.V. Senftenberg

4.    Landwirtschaftsbetrieb Domin Peickwitz

5.    Landwirtschaftsbetrieb Angerhof Bischdorf

6.    Spreewald- und Fischerhof Leipe

7.    Landwirtschaftsbetrieb Frank Trogisch Muckwar

8.    Landhof Drochow

 

Zu sehen und erleben gibt es allerhand. So warten unter anderem Stall- und Betriebsführungen, Weinbergführungen und Weinverkostungen, Ausstellungen, Märkte, Tierschauen, Streichelzoo, Reiten, traditionelle Handwerkskunst und regionale Spezialitäten auf die Besucher. Näherer Informationen zu den einzelnen Unternehmen und deren Angeboten können Sie der beigefügten Datei entnehmen.

Zur Brandenburger Landpartie:

Die Brandenburger Landpartie steht unter der Schirmherrschaft des Verbandes zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V. (pro agro e.V.) und ist mittlerweile seit 1994 jährlich eine der größten Veranstaltungen auf dem Lande.

Offene Türen und Tore der Ställe, Gärten und Höfe ermöglichen den Besuchern Abläufe bei der Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse besser nachzuvollziehen und einen Blick hinter die Kulissen des abwechslungsreichen und traditionsreichen Landlebens zu werfen. Die Gäste sollen für das Leben in den Dörfern und die ressourcenschonende Produktion landwirtschaftlicher Produkte sensibilisiert werden. Die artgerechte Tierhaltung und die Förderung des Nachwuchses in den „grünen Berufen“ sind weitere Schwerpunkte.

Sowohl Besucher als auch Gastgeber schätzen die direkte Begegnung im ländlichen Brandenburg, wo die regionalen Spezialitäten heranwachsen, verarbeitet und in Landgasthöfen und zahlreichen Hofläden zum Genießen oder zum Mitnehmen angeboten werden. Jeweils mehr als 100 000 Besucher waren in den Vorjahren landesweit am Landpartie-Wochenende auf Entdeckungstour.

 

 

 

Foto: In OSL öffnen anlässlich der 22. Brandenburger Landpartie acht Landwirtschaftsbetriebe ihre Türen und Tore. Zu sehen und erleben gibt es allerhand, das Angebot richtet sich an Jung und Alt. (Archivfoto: Landkreis OSL).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: